Solarstrom
Was ist Photovoltaik • Module • Zertifikate
Was ist Photovoltaik...

Module • Merkmale • Beispiele



Module
Photovoltaik, die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie durch Solarzellen, die aus dem Tageslicht Gleichstrom erzeugen. Dieser kann in Batterien gespeichert werden oder wird mit Hilfe eines Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt, der in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann.

Eine netzgekoppelte PV-Anlage besteht im wesentlichen aus folgenen Komponenten:

  • PV-Generator mehrere PV-Module in Reihen- und Parallelschaltung mit Montagegestell
  • Generatoranschlusskasten
  • Gleich- und Wechselstromverkabelung
  • Wechselrichter
  • Schutz- und Zähleinrichtungen
Photo by Jiri Bohdal (www.naturfoto.cz)
Bilder: Prinzip einer Photovoltaikanlage
Merkmale

Hauptmerkmal von netzgekoppelten PV-Anlagen ist ihre Anbindung an das öffentliche Stromversorgungsnetz..Mit dem 100.000-Dächer-Programm (seit 1999) und dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (seit 2000) hat die Bundesregierung Markteinführungsprogramme für netzgekoppelte PV-Anlagen gestartet,die Weltweit viel Beachtung finden.

Anwendungsbeispiele von PV-Anlagen
  • Umwelt-Meßtechnik

  • Leuchtfeuer und Bojen für die Schiffahrt

  • Beleuchtung von Hinweistafeln

  • Pumpsysteme für Bewässerung

  • Wasserversorgung in der Landwirtschaft

  • Warnleuchten für die Luftfahrt

  • Kathodischer Korrossionsschutz

  • Meerwasser-Entsalzungsanlagen

  • Leuchtbojen für den Fischfang

  • Netzverbundanlagen

  • Wohnmobile, Boote und Yachten

  • Freizeit, Kleingartenanlgen

  • Dezentrale Inselstromlösungen

  • Mikrowellen-/Radio-Verstärkerstationen

  • Elektrifizierung abgelegener Häuser

  • Medizinische Einrichtungen in ländl. Regionen

  • Stromversorgung von Ferienhäusern

  • Notstromversorgung für Katastrophenfälle